Allgemeine Geschäftsbedingungen

Mit der Registrierung als Partner bei Webinars Excellence akzeptieren Sie die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Nutzung des Partnerprogramms von Webinars Excellence (im Folgenden „WEP“ genannt).
Webinars Excellence betreibt unter verschiedenen Top-Level-Domains (webinars-excellence.com, webinars-excellence.de etc.) sowie unter verschiedenen Subdomains und Aliases dieser Domains die Dienste von Webinars Excellence. Alle Websites, auf denen Webinars Excellence die Dienste von Webinars Excellence zur Verfügung stellt, werden von jetzt ab Webinars Excellence genannt. Webinars Excellence ist eine Premiummarke der EAGS Events Ltd.

Webinars Excellence veranstaltet und vermittelt Online- und Offline Events sehr bekannter Referenten und Persönlichkeiten, verkauft und vermittelt Produkte und Dienstleistungen der Referenten von Webinars Excellence. Diese wurden einzeln ausgesucht, interviewed und müssen einen mehrseitigen Fragebogen ausfüllen, z.B. wieviele Bestsellerbücher sie geschrieben haben, in wievielen Ländern Ihre Bücher verkauft wurden, welche einzigartige Methode Sie entwickelt hatten, wie lange Sie schon am Markt sind, wieviele Seminarteilnehmer Sie hatten, vor wievielen Menschen sie Keynote-Reden gehalten haben, etc.
Das WEP regelt das Vertragsverhältnis zwischen den Partnern und Webinars Excellence, egal, auf welcher der Webinars Excellence Websites sich der Nutzer registriert oder einloggt. Der Partner schließt den Vertrag über die Nutzung der Dienste und des WEP mit der Events EAGS Ltd., Dettendorferstr. 25, 83075 Bad Feilnbach (in folgendem EAGS genannt). Zusätzliche Kontaktdaten, die Handelsregisterdaten sowie die Namen der vertretungsberechtigten Personen entnehmen Sie dem Impressum. Der Partner erkennt an, dass eine 100%ige Verfügbarkeit der Webinars Excellence Websites technisch nicht zu realisieren ist. Webinars Excellence bemüht sich jedoch, die Webinars Excellence Websites möglichst immer verfügbar zu halten. Speziell Updates, Systemerweiterungen-, Sicherheits- oder Kapazitätsbelange sowie Ereignisse, die nicht im Machtbereich von Webinars Excellence stehen und der höheren Gewalt entsprechen (z. B. Stromausfälle etc.), können zu Störungen oder zur vorübergehenden „Nicht-Verfügbarkeit der Webinars Excellence Websites führen.

1. Registrierung
1.1 Der Nutzer hat sich vor Inanspruchnahme des Partnerprogramms auf einer der WEP-Seiten durch eine Anmeldung zu registrieren. Bei der Anmeldung hat der Partner seinen Namen, bei Gesellschaften auch den des Vertreters, sowie Postanschrift, Telefon, Fax, Emailadresse sowie Bankdaten anzugeben - bei den Landingpages der Webinare wird nur nach dem Namen und die Email-Adresse gefragt. Die weiteren Daten sollte der Nutzer schnellstmöglich angeben, damit das WEP greift. Unrichtige bzw. unvollständige Angaben berechtigen zur außerordentlichen Kündigung.
1.2 Der Partner sichert zu, dass alle von ihm bei der Registrierung angegebenen Daten wahr und vollständig sind. Der Partner ist verpflichtet, Änderungen seiner Nutzerdaten unverzüglich anzuzeigen.
1.3 Der Partner darf keine Pseudonyme oder Künstlernamen verwenden.
1.4 Der Partner sichert zu, dass er zum Zeitpunkt der Registrierung volljährig ist.
1.5 Bei der Registrierung wählt der Partner ein Passwort. Er ist verpflichtet, sein Passwort geheim zu halten. EAGS wird das Passwort nicht an Dritte weitergeben und den Partner zu keinem Zeitpunkt nach dem Passwort fragen.
1.6 Jeder Partner darf sich nur einmal registrieren.
1.7. EAGS behält sich vor,
1.7.1 die Anmeldung abzulehnen, wenn das Angebot der Webseite des Partners rechtlich bedenklich ist.
1.7.2 die Anmeldung aus betriebstechnischen Gründen abzulehnen.
1.7.3 die Anmeldung bei ungeklärten oder unvollständigen Daten abzulehnen.
1.7.4 in Ausnahmefällen zusätzlich Daten anzufordern bzw. über eine Wirtschaftsauskunftei einzuholen.
1.7.5 Anmeldungen aus Krisenländern abzulehnen.
1.7.6 Bei einer Doppelanmeldung 100,- Euro Bearbeitungsgebühr zu berechnen, da Doppelaccounts das Provisionssystem beeinflussen.'
Aus einer Ablehnung können keine Ansprüche abgeleitet werden.

2. Leistungen
EAGS stellt dem Partner einen Zugang zu www.webinars-excellence.com sowie einen Partnerlink (Affiliatelink) zur Verfügung, über die sich Internetnutzer in das Team des Partners anmelden können. Der Partner kann sich seinen eigenen Affiliate-Link mittels einer Vanity-URL kreieren (Bsp.: http://name.webinars-excellence.com). Durch diesen Affiliate-Link vermeidet der Partner die Gefahr des „Cookiefishings“ und des „Webseitenklaus“. Zudem stellt EAGS Produkte und Dienstleistungen von Top-Referenten, Speakern, Coaches, Trainern und Unternehmensberatern zur Verfügung. Kommt bei deren Vermittlung durch den Partner ein Verkauf zustande bezahlt EAGS eine Provision sowie einen Bonus, der sich jeweils der Höhe nach, nach dem Produkt, nach der Dienstleistung, sowie dem gültigen Bonusprogramm richtet. Die EAGS erbringt die Vertragsleistungen im Umfang der mit den Partnern getroffenen Vereinbarung und dem gültigen Bonusprogramm. Die EAGS ist berechtigt, ihre Dienstleistungen durch Dritte erbringen zu lassen.
Für Veranstaltungen, die von der der EAGS organisiert werden gelten zusätzlich die AGB der EAGS. (www.eags.de)

3. Änderung der Dienste
EAGS behält sich vor, die auf den WEP angebotenen Dienste, Referenten, Service und Produkte zu ändern oder abweichende Dienste anzubieten.

4. Partnerrezensionen
Verfasst der Partner des WEP einen Blogartikel bzw. für Produkte oder Dienstleistungen eine Kundenrezension, gewährt er EAGS die ausschließliche und unbeschränkte Lizenz zur weiteren Verwendung der Kundenrezension für alle Marken und Webshops der EAGS. EAGS behält sich vor, einen Blogartikel bzw. eine Rezension nicht oder nur für einen begrenzten Zeitraum, gekürzt oder geändert anzuzeigen sowie Angaben zum Autor zu kürzen oder wegzulassen, dies gilt auch insbesondere der Bewertung der Blogs, der Produkte und Dienstleistungen der Referenten.

5. E-Books, Software, Downloadprogrammem Memberbereich
5.1.  Die Annahme des Kaufvertrags über E-Books & Software und deren Lieferung erfolgt durch die Sendung einer E-Mail mit einem Link zum Herunterladen des Produktes an die vom Kunden angegebene und bei WEP registrierte E-Mail-Adresse; bei Memberbereichen duch die Zusendung von Username und Passwort, so dass der User das Produkt nutzen kann.
5.2. EAGS verschafft dem Kunden, Partnern an E-Books, Software und Hörbuch-Downloads kein Eigentum. Der Partner erwirbt das einfache, nicht übertragbare Recht, die angebotenen Titel zum ausschließlich persönlichen Gebrauch gemäß Urheberrechtsgesetz in der jeweils angebotenen Art und Weise zu nutzen. Dem Kunden wird gestattet, Downloads im MP3-Format 1 mal herunter zu laden und ausschließlich für den persönlichen Gebrauch insgesamt 1 mal zu kopieren. Darüber hinaus ist es nicht gestattet, Downloads in irgendeiner Weise inhaltlich oder redaktionell zu ändern oder geänderte Versionen zu benutzen, sie für Dritte zu kopieren, öffentlich zugänglich zu machen bzw. weiterzuleiten, im Internet oder in andere Netzwerke entgeltlich oder unentgeltlich einzustellen, sie nachzuahmen, weiterzuverkaufen oder für kommerzielle Zwecke zu nutzen.
Aufgezeichnete Webinare dürfen nicht kopiert und vervielfältigt werden.
5.3. Eine Weiterübertragung der Rechte an Dritte ist ausgeschlossen. Die Downloads werden während des Downloadvorgangs mehrmals mit digitalen Erkennungszeichen individuell markiert, so dass die Ermittlung und Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung möglich ist. Ein illegaler Download bzw. eine Vervielfältigung durch Kopien wäre ein gravierender Verstoß gegen das Lizenz- und Urheberrecht, den wir nicht dulden.
5.4. Bei digitalen Produkten, z.B. Geniales Denken Angebot 1 und Geniales Denken Angebot 2 gibt es kein Widerspruchsrecht; hier gilt die Sonderregelung im Webinar für Geniales Denken Angebot 2

6. Provisionen
Es werden die jeweils bei den Produkten und Dienstleistungen ausgewiesenen Provisionen abzgl. anfallender Gebühren (z.B. Überweisungsgebühren, PayPal, Kreditkarten, Bearbeitungsgebühren, außerordentliche Aufwendungen, 4% Plattformgebühr) abgerechnet. Diese richten sich nach dem Bonusprogramm (im folgenden BP genannt) des Affiliateprogramms (im folgenden AP genannt). Provisionen werden ausschließlich auf Fremdgeschäfte gewährt. Vermittlungen an sich selbst, die eigene Firma, oder Familienmitglieder sind von der Provisionszahlung ausgeschlossen! Die Höhe der Provision und der Boni ergibt sich aus den im BP ausgewiesenen Beträgen oder angegebenen Prozentanteilen, sowie den jeweils geltenden Auszahlungsbedingungen.
Die Provisionszahlungen an die Partner können variieren. Abrechnungen werden jeden Kalendermonat erstellt. Die Partner werden per eMail informiert. Provisionen werden dem Guthabenkonto gutgeschrieben und können durch den Partner, falls er den Mindestauszahlungsbetrag (im Moment 50,- Euro/Monat für Affiliate-Pro-Partner; im Moment 100,- Euro/Monat für normale Affiliates) erreicht hat, abgerufen werden. Sollte der Auszahlungsbetrag in einem Monat nicht erreicht werden, wird dieser den nächsten Monat gut geschrieben, bis diese Mindestsumme erreicht wurde.
Auszahlungen werden ausschließlich als Banküberweisung oder als Zahlung auf ein verifiziertes PayPal-Konto vorgenommen.
Provisionen werden i.d.R. 42 Tage nach Entstehen (Kundenzahlung/Wertstellung an EAGS) fällig und in die Provisionsgutschrift eingerechnet. Beim darauffolgenden Abrechnungslauf werden die Provisionen ausbezahlt. Bei Nichterfüllung, Nichteinlösung, Rückbuchungen und Stornierungen von bereits verprovisionierten Beträgen erfolgt die Rückbelastung der Provision und wird gegebenenfalls mit Guthaben verrechnet.

7. Bonuszahlungen
EAGS gewährt Bonuszahlungen, die sich nach dem BP richten. Boni gelten nur bei Erreichen des jeweiligen Zieles im jeweils berechneten Abrechnungszeitraum. Die Ziele für Bonuszahlungen sind für jeden Abrechnungszeitraum neu zu erfüllen.
Die EAGS behält sich vor, bei außergewöhnlich guten Leistungen in einem Abrechnungszeitraum Extra-Boni auszuschütten. Das wird dem Partner in einer Email vor dem jeweiligen Abrechnungszeitraum mitgeteilt.

8. Steuerliche Behandlung der Einnahmen
Von EAGS gezahlte Provisionen und Boni sind Einkommen. Der Partner ist verpflichtet, die von EAGS erhaltenen Provisionszahlungen ordnungsgemäß zu versteuern! Bei Provisionszahlungen wird die Umsatzsteuer von EAGS nur dann ausbezahlt, wenn der Partner eine Kopie seines Gewerbescheines, oder Handelsregisterauszuges, bei Freiberuflern eine Kopie der letzten Einkommenssteuererklärung (Seite 1 sowie die Seite, auf der die selbständige freiberufliche Tätigkeit ausgewiesen wird – schwärzen Sie die Zahlen), sowie evtl. das Schreiben über die Zuteilung einer UID-Nummer an EAGS gesandt wird. Post: EAGS Events Ltd., Dettendorferstr. 25, 83075 Bad Feilnbach, Telefax: +49 8064 204710. Werden diese Unterlagen vom Partner nicht eingereicht, dann erfolgen Provisionszahlungen ohne Umsatzsteuer. Die Umsatzsteuer wird erst ab dem Eingang der Belege berücksichtigt, eine Nachbuchung findet nicht statt.

9. Mängelrüge und Gewährleistung
Die Partner haben die Abrechnungen nach Erhalt schnellstmöglich zu überprüfen. Offensichtliche Mängel sind unverzüglich schriftlich bei EAGS anzuzeigen. Mängel die länger als vier Monate zurückliegen werden nicht berücksichtigt. EAGS wählt die Referenten und die Produkte nach sorgfältiger Überprüfung aus.

10. Dauer des Vertrages
Die Partnerschaft beginnt, wenn die EAGS den Partner angenommen und freigeschaltet hat. Es kann jederzeit ohne Angabe von Gründen von beiden Vertragsparteien ohne Einhaltung einer Frist gekündigt werden (fristlose Kündigung ohne wichtigen Grund). Der Provisionsanspruch des Partners auf Auszahlung der Provisionen, die bis zum Zeitpunkt der Kündigung entstanden sind, bleibt bei normaler Kündigung bestehen. Sollte bei der normalen Kündigung der Restprovisionsanspruch kleiner als der auszuzahlende Minderbeitrag sein (bei normalen Affiliates 100,- Euro, bei Affiliates-Pro 50,- Euro) wird der Restprovisonsanspruch abzgl. eines außerordentlichen Bearbeitungsaufwands von 45,- Euro ausbezahlt und das Konto geschlossen. Zur Kündigung reicht die einfache Schriftform per Email oder per Fax aus. Spricht EAGS eine außerordentliche Kündigung aus, weil der Partner gegen die AGB des WEP verstoßen hat, dann führt das zur Sperre der bis dahin angefallenen Provisionen sowie des Zugangs zu www.webinars-excellence.com.

11. Unzulässige Inhalte
Partner, die Websites mit rechtswidrigen Inhalten betreiben, dürfen nicht an dem Partnerprogramm teilnehmen. Zu den rechtswidrigen Inhalten zählen solche, die gegen die guten Sitten, das Urheber-, Persönlichkeits-, Wettbewerbs-, Datenschutzrecht, den Jugendschutz oder sonstige Gesetze verstoßen. EAGS ist nicht für die Inhalte der Webseiten der Partner verantwortlich, es wird jegliche Haftung abgelehnt und ausgeschlossen.

12. Pflichten des Partners
12.1. Der Partner darf Landingpages, Lead-Capture-Pages, Squeezepages, Layouts, Werbebanner sowie sonstige Werbemittel und Verkaufshilfen von WEP nur im Rahmen eines Partnerprogrammes der EAGS nutzen. Möchte er die Verkaufshilfen anderweitig verwenden ist dies EAGS mitzuteilen, insbesondere zu welchem Zweck die Verkaufshilfen verwendet werden und ob es förderlich für das WEP und EAGS sei.
12.2. Das Versenden von SPAM – d.h. unerlaubte Zusendungen von Emails ohne nachgewiesenem Einverständnis des Empfängers (Double Opt-in), die Verwendung irreführender Links und die Angabe falscher Emailadressen oder Namen und Daten durch den Partner sind unzulässig.
12.3. Ebenfalls strengstens untersagt ist das Bewerben auf rechtswidrigen Seiten, Werbung mit unlauteren Mitteln, Werbung auf Seiten mit Erotikinhalten, Werbung auf Seiten mit rassistischen Inhalten, Werbung auf Seiten mit religiösen oder politischen Inhalten, anstößige Werbung, sowie unlauterer Wettbewerb sind ein Verstoß gegen diese Vereinbarung. Dieses führt zum sofortigen Ausschluss aus dem WEP und zur fristlosen Kündigung. Evtl. Schadensersatz wegen Rufschädigung behalten wir uns vor.
12.4. Der Partner hat ein rechtsgültiges Impressum auf den Seiten zu führen.
12.5. Emails müssen ein gültiges Impressum, sowie die Möglichkeit zur Abmeldung vom Empfang weiterer Zusendungen enthalten.
12.6. Der Partner versichert mit der Anmeldung zum WEP jegliche Rechtsverstöße zu unterlassen, sich an den vorgegebenen Regeln dieser Vereinbarung zu halten und stellt EAGS von Schäden durch sein Handeln frei. EAGS behält sich bei Verstößen des Partners das Recht zu Schadenersatz vor. Bei Pflichtverletzungen durch den Partner hat EAGS das Recht, den Partner-Account zu sperren und das darauf befindliche Guthaben so lange nicht auszubezahlen, bis eine Klärung herbeigeführt wurde.
Der Provisionsanspruch sowie die Teilnahme des Partners am WEP erlischt, wenn dieser zumindest fahrlässig gegen diese Vereinbarung verstößt.
12.7. Der Partner versichert mit der Anmeldung zum WEP sich um seine direkten Partner zu kümmern, d.h. dass er mit seinen direkten Partnern Kontakt aufnimmt. Er sorgt dafür, dass sein direkter Partner seine Daten innerhalb einer Woche vervollständigt und seine Vanity-Url anlegt. Durch sorgfältige Betreuung des direkten Kontakts werden Fake-, Doppel- und unvollständige Accounts ausgeschlossen. Fake-, Doppel- und unvollständige Accounts zählen nicht als Affiliate-Partner. Bei nicht sorgfältiger Betreuung und sich daraus ergebenden zusätzlichem Betreuungs- bzw. Zeitaufwand durch die EAGS behält sich die EAGS vor, den zusätzlichen Zeitaufwand zu berechnen (in der Provisionsabrechnung sichtbar als außerordentliche Aufwendungen) und den Affiliate an einen geeigneteren Betreuer zu geben. Der Zeitaufwand wird mit 60,- Euro/Stunde + gesetzl. Mwst. abgerechnet. Ist der Partner länger als 6 Monate inaktiv auf der Plattform und kümmert sich nicht um seine direkten Ansprechpartner erlischt der Provisionsanspruch,  wenn ein direkter Kontakt von dem Partner später als 6 Monate etwas kauft oder verkauft.
12.8. Sollte gegen einen Partner ein "virtuelles Hausverbot" auf unbestimmte Zeit ausgesprochen und ihm dies schriftlich mitgeteilt worden sein (email ist ausreichend), dann wird der Partner aus dem Partnerprogramm ausgeschlossen. Sollte sich ein jemals ausgeschlossener Partner trotz "virtuelles Hausverbot" wieder bei Webinars Excellence anmelden so ist eine Bearbeitungsaufwand von 100,- Euro an die EAGS Events Ltd. zu entrichten.
12.9. Sollte ein Partner sich einmal aus dem Partnerprogramm abgemeldet haben und er meldet sich später wieder mit einer neuen Email-Adresse an, weil die alte Email-Adresse durch unser Computersysten gesperrt ist, entstehen außerordentliche Aufwendungen von 100,- Euro, die an die EAGS Events Ltd. zu entrichten sind. Diese 100,- Euro können mit anfallenden Provisionen verrechnet werden.
12.10. Als Multibloguser ist der Partner für die Urheberrechte und für seine Inhalte des Multiblogs verantwortlich. Sollte der Partner gegen Urheberrechte an Wort und/oder Bild sowie gegen sonstige Rechte verstossen haftet der Multibloguser, der den Artikel geschrieben hat.
12.11. Nach Ende der Mitgliedschaft als Multibloguser entscheidet die EAGS Events Ltd.,  ob die Artikel des Multiblogusers weiterhin öffentlich zu sehen sind oder gelöscht werden. Sollte der Multibloguser darauf bestehen, dass seine Artikel gelöscht werden ist pro Artikel ein außerordentlicher Aufwand von 40,- Euro zzgl. Mwst. zu bezahlen. Der Betrag ist im voraus zu entrichten.

13. Haftung
Schadensersatzansprüche gegenüber EAGS sind begrenzt auf vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten oder auf die Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht. Im Falle der Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht, beschränkt sich die Haftung von EAGS auf einen Höchstbetrag von 500,00 €. Die Haftung für mittelbare und unmittelbare Mangelfolgeschäden ist ausgeschlossen. Für Arbeitnehmer der EAGS oder anderer Erfüllungsgehilfen haftet EAGS nur bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz. EAGS übernimmt keine Dritthaftung jedweder Art. EAGS tritt dafür insoweit diese Ansprüche an den Partner ab.
EAGS ist für vorsätzliche Angriffe Dritter (Hacker, Computerviren, etc.) auf Server und Webseiten sowie auf das Internet nicht verantwortlich und kann dafür nicht zur Rechenschaft gezogen werden. Die Leistung der Server, auf die die Partner linken können, kann zeitweilig durch den Eintritt von unvorhersehbaren außergewöhnlichen Umständen sowie höhere Gewalt beeinträchtigt werden, die von EAGS trotz der nach den Umständen zumutbaren Sorgfalt nicht abgewendet werden können.
Beispiele hierfür sind technische Änderungen auf dem Server, Wechsel des Providers, Betriebsstörungen, Energieversorgungsschwierigkeiten, Wartungsarbeiten, Reparaturen, Schäden verursacht durch Dritte, Blitzschlag, etc. Diese Umstände stellen im Sinne dieses Vertrages keinen Mangel dar. EAGS übernimmt ferner keine Haftung, bei behördlicher Anordnung, Streiks, Korruption in Krisenländern. Der Partner stellt EAGS von allen Schäden, die EAGS durch eine Verletzung seiner Pflichten entstehen frei.

14. Datenschutz
EAGS ist sich bewusst, dass den Partnern ein besonders sensibler Umgang mit allen personenbezogenen Daten, die der Nutzer des WEP an EAGS übermittelt, äußerst wichtig ist. EAGS beachtet daher alle einschlägigen gesetzlichen Datenschutzvorgaben (deutsche Datenschutzgesetze, europäische Datenschutzrichtlinien und jedes andere anwendbare Datenschutzrecht). EAGS wird die personenbezogenen Daten der Nutzer insbesondere nicht unbefugt an Dritte weitergeben oder Dritten sonst wie zur Kenntnis bringen. EAGS ist berechtigt, die personenbezogenen Daten des Partners zu verarbeiten und zu nutzen, soweit es zur Begründung und Ausgestaltung des Vertragsverhältnisses zwischen EAGS und dem Partner erforderlich ist. EAGS ist außerdem berechtigt, die personenbezogenen Daten der Partner zu verarbeiten und zu nutzen, soweit dies zum Zweck der Beratung der Partner, der Werbung, der Marktforschung und zur Gestaltung des WEP Partnerprogrammes erforderlich ist. EAGS ist es gestattet, den Affiliate über jedwede Änderung, Neuerung, Akutalisierung innerhalb des AP per Email zu unterrichten. Eine Weitergabe der Daten an Dritte wird nicht vorgenommen, außer bei Gerichtsbeschluss oder bei behördlicher Anordnung. Im Rahmen der Online- und Offline-Veranstaltungen wird der teilnehmende Partner gefragt, ob und in welchem Maße die Daten an den jeweiligen Referenten weiter gegeben werden können, um den Kontakt zu dem Referenten zu intensivieren. Ohne Zustimmung des Teilnehmers werden die Daten nicht an den Referenten weiter gegeben.

15. Sonstige Bestimmungen
EAGS ist auf eigenes Risiko ermächtigt, für die Erbringung von Leistungen Dritte zu beauftragen. Der Partner ist verpflichtet, jede Änderung seiner Anschrift, Namen, Rechtsform oder anderweitigen Identifikationsmerkmal insbesondere jedoch seiner Kontaktdaten, EAGS innerhalb von 6 Wochen anzuzeigen. Unterlässt der Partner diese Anzeigepflicht, dann gelten sämtliche Erklärungen als zugegangen, soweit sie auf den ursprünglichen, nicht geänderten Daten beruhen. Der Partner ist zur Geheimhaltung seiner persönlichen Daten, u. a. Kennwort, sowie im Laufe seiner Tätigkeit erworbenen internen Kenntnisse über Geschäftsziele, Entwicklungen und Bonusprogramm verpflichtet. Bei Verstößen haftet der Partner in vollem Umfang für entstandene Schäden.

16. Schlussbestimmungen
16.1 EAGS behält sich vor, diese AGB des WEP jederzeit ohne Nennung von Gründen zu ändern, insbesondere bei Systemerweiterungen, Produkterweiterungen, Erweiterung des Dienstleistungsprogramms und Gesetzesänderungen. EAGS wird den Partner über Änderungen der AGB des WEP rechtzeitig benachrichtigen. Widerspricht der Partner der Geltung der neuen AGB nicht innerhalb von acht (8) Wochen nach der Benachrichtigung, gelten die geänderten AGB als angenommen. EAGS wird den Partner in der Benachrichtigung auf sein Widerspruchsrecht und die Bedeutung der Widerspruchsfrist hinweisen.
16.2. Soweit nichts anderes vereinbart ist, kann der Partner alle Erklärungen an EAGS per E-Mail abgeben oder diese per Fax oder Brief an EAGS übermitteln. EAGS kann Erklärungen gegenüber dem Nutzer per E-Mail oder per Fax oder Brief an die Adressen übermitteln, die der Partner als aktuelle Kontaktdaten in seinem Partnerkonto angegeben hat.
16.3. Sollten einzelne Regelungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Regelungen nicht berührt.
16.4. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. EAGS behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

17. Schriftform
Erklärungen gegenüber EAGS sowie Änderungen des Vertrages bedürfen der Schriftform (Email bzw. Fax sind ausreichend).
Dies gilt auch für die Aufhebung des Schriftformerfordernisses.

18. Gerichtsstand
Vereinbarter Gerichtsstand ist Rosenheim in Deutschland.

19. Recht:
Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des Internationalen Privatrechts und des ins deutsche Recht übernommenen UN-Kaufrechts.

20. Salvatorische Klausel
Sollte eine Klausel oder ein Teil einer Klausel unwirksam sein, bleibt die Wirksamkeit der gültigen Bestandteile, auch der Bestandteil der teilweise ungültigen Klausel unberührt, darüber hinaus gelten die gesetzlichen Bestimmungen.