STRATEGIEBERATUNG, RICHTIGES COACHING

STRATGIEBERATUNG, RICHTIGES COACHING

Die Fähigkeit, Wissen und Know-How zu erwerben und anzuwenden, ist die neue Quelle von Reichtum. Um die eigenen Ziele möglichst effektiv (Maß an Zielerreichung) und effizient (Maß an Wirtschaftlichkeit) zu verwirklichen, braucht eine Person und ein Unternehmen seine jeweils eigene Strategie. Besser ausgedrückt, die individuelle Strategie - die individuelle Lösung. Strategisches Denken ist nicht angeboren, es widerspricht vielmehr der typischen menschlichen Neigung, sich vornehmlich mit den aktuellen Problemen zu beschäftigen. Strategische Unternehmensführung kann deshalb nicht einfach eingekauft und implementiert werden. Sie muss von den Führungskräften verstanden werden, wenn sie erfolgreiche Ergebnisse liefern soll. Die jeweilige und aktuelle Unternehmenskultur kann Bremsklotz oder Motor der gewünschten und notwendigen Strategieentwicklung sein. Strategische Unternehmensführung ist ein evolutionärer Lernprozess.

Strategieberatung ist ein Teil  der Unternehmensberatung: Produkt und Markt; Funktionsbereiche im Unternehmen; Führungs- und Organisationsbedarf; Stellung des Unternehmens im Sozio-ökonomischen und im Sozio-ökologischen Umfeld. Verhaltensweisen, die die Erreichung eigener Ziele unter Berücksichtigung der eigenen Mittel im Wettbewerbsumfeld gewährleisten. Strategische Führung ist heute notwendiger denn je. Der unternehmerische Entscheidungsspielraum  wird zunehmend durch unternehmensexterne Gruppen beeinflusst, wie bspw. Konkurrenten, Lieferanten, Abnehmer /Kunden und den Staat. Neue Herausforderungen müssen bewältigt werden, wenn das Unternehmen und der Unternehmer in Zukunft bestehen will: Wertewandel; Anforderungen von Staat und Gesellschaft; Wandel vom Verkäufer- zum Käufermarkt; Emanzipation der Mitarbeiter; kürzere Produktlebenszyklen; flexible Organisationsstrukturen.

Corporate Social Responsibility (CSR) und Nachhaltigkeit  Mehr denn je fordern Konsumenten, Investoren, Mitarbeiter, Lieferanten, zivilgesellschaftliche Akteure oder der Staat (diese unterschiedlichen  Interessengruppen werden als Stakeholder bezeichnet), von Unternehmen die aktive Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung und eine transparente Haltung dazu. Die Summe aus beidem bildet das Reputationskapital: der am nachhaltigsten wirkende und am schnellsten zu vernichtende Wert eines Unternehmens. Um die Unternehmenszukunft langfristig zu sichern, muss unternehmerische Reputation strategisch aufgebaut werden, indem soziale, ökologische und wirtschaftliche Ziele zugleich verfolgt und in Einklang gebracht werden. Ein Unternehmen muss seine CSR-Strategie unter Mitarbeitereinbindung und in engem Bezug zum Stakeholder- Management und einem Reportingansatz entwickeln.

Richtiges Coaching garantiert Ihnen einen optimalen Einsatz von Menschen und deren Fähigkeiten/Fertigkeiten, es bringt Ihnen mehr Leistung und Motivation, es bietet Ihnen und Ihren Mitarbeitern mehr Lebensqualität am Arbeitsplatz, es erhöht den gegenseitigen Respekt und die Achtung voreinander. Systemisches Denken heißt sowohl situatives, als auch ganzheitliches Denken. Es geht davon aus, dass Ereignisse und Probleme nur in ihren kulturellen, sozialen und personalen Bezügen verstehbar sind. Es postuliert, dass sich diese Erlebnisse und Themen im Coaching in Gestalt von Erzählungen, Schilderungen oder Darstellungen verdeutlichen lassen. Die Kunst des Coachings beginnt beim Verstehen der Darstellung von Ereignissen, Krisen oder Kränkungen und erarbeitet eine Version, die Sinn macht.

Servus und bis bald

Ihr Joachim Lontke
www.zukunftsprinzip.de
jl@zukunftsprinzip.de

Diesen Artikel weiterempfehlen:Sie dürfen diesen Artikel gerne über social media teilen oder per eMail versenden.
Um auf diesen Beitrag einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie angemeldet sein.
Bitte klicken Sie hier um sich anzumelden, oder hier um sich einzuloggen.