Glück und Geld – eine Frage der inneren Haltung

Nicole Rupp

Interview mit Heiner Sieger

Billig bringt unsere Augen zum Leuchten, denn es verspricht uns mehr von allem für weniger Geld. Dafür investieren wir wertvolle Zeit – nur um Dinge noch günstiger zu erlangen. Wir verzichten gerne auf Lebensgenuss, während wir in Umgebungen kaufen, die an menschlicher Gleichgültigkeit kaum zu unterbieten sind. Geld ist das, wozu wir es gemacht haben. Wir bestimmen, welchen Platz es in unserem Leben einnimmt, wie wir es verwenden und welche Lebensqulität dies mit sich bringt.

Diese Thesen stammen von Nicole Rupp aus Ottobrunn bei München.  In ihrem Buch „Wer spart, verliert” rechnet sie keineswegs mit Banken oder Politik ab. Sondern sie startet einen Aufruf zur persönlichen Einstellungs- und Verhaltensänderung. Auf seniorbook.de erklärt sie, was es braucht, um Glück und Geld in sein Leben zu holen.

Wohin führt zu angestrengtes Sparen?
Nicole Rupp: Durch angstgetriebenes Einsparen verlieren wir das gesunde Wachstum aus den Augen, das schon längst möglich wäre – mit einem klaren Fokus und der Wertschätzung für das, was wirklich wichtig ist im eigenen Leben. Wir sparen am „Faktor Mensch”, weil dieser scheinbar „zu” teuer ist und verlieren dadurch weitere Arbeitsplätze und vermehren die Angst in der breiten Bevölkerung vor genau diesen Verlusten. Wir verlieren in dem Maße gesunde Unternehmen, die für Qualitätsprodukte qualitativ höherwertige und besser bezahlte Arbeitsplätze bieten, die ökologische wie soziale Faktoren bei ihrer Produktion einbeziehen.

Der größte Teil des Vermögens der Deutschen liegt auf dem Sparbuch – das als sichere Geldanlage gilt. Hat das auch mit Angst vor Verlust zu tun?
Rupp: In unsicheren Zeiten wie jetzt, steigen die Sparanlagen schlagartig. Meist nicht aus Überzeugung, sondern aus Angst und Unsicherheit. Wenn wir aber Geld auf dem Sparbuch liegen lassen, dann verlieren wir den Teil, den unser Geld durch Inflation an Wert verliert – ohne dass dieses Geld mehrwertorientiert durch sinnvolle Investitionen wächst. Solange wir in unserem Kopf mit „Sparen” beschäftigt sind, ist diese Zeit und Chance verloren, um produktive Gedanken weiterzuentwickeln, die uns mehr ermöglichen.

Immer mehr Menschen haben immer weniger Geld. Ihnen bleibt auch nichts zum Sparen. Wie sollen sie über Geld denken?
Rupp: Zuerst sollte man sich bewusst werden und anerkennen, wie man bisher zu Geld denkt und fühlt. Erst wenn ein Mensch selbst erkennt, dass „Geld verdirbt den Charakter”, „Geld ist schlecht” usw. spürbar schlecht für ihn selbst ist, ist er bereit, eigene Gedanken zu entwickeln, an die er glauben kann und die sich spürbar förderlich auf seine Lebensfreude und sein Geld auswirken.

Welche Einstellung zum Geld ist die richtige, damit man immer genügend zur Verfügung hat, um den gewünschten Lebensstandard zu pflegen?
Rupp: Den meisten Menschen ist ihr eigenes Maß an Überbewertung oder Verachtung gegenüber Geld nicht bewusst. Wenn wir uns von Haltungen wie Ablehnung, Gier, Geiz, Neid befreien, genießen wir schon die richtige Lebenseinstellung – messbar in mehr Geld und mehr Lebensfreude.

Reicht die richtige Einstellung denn aus? Gehört nicht mehr dazu, wie Arbeit, Fleiß, Sparsamkeit, um ausreichend Geld zur Verfügung zu haben?
Rupp: Aus der richtigen Einstellung, die Grundvoraussetzung ist, entstehen die richtigen Ideen und Verhaltensweisen. Wichtig sind Überzeugung und eine klare Vision sowie mehr Begeisterung und Freude, für das, was wir tun. Viele Menschen arbeiten in Berufen, die nicht mit ihren Talenten zu tun haben. Sein Talent zu erkennen und den dazu passenden Beruf zu ergreifen, kann definitiv zu erfüllterem und erfolgreicherem Arbeiten führen. Fleiß wird dann ersetzt durch Begeisterung.

Wie holt man Glück und Geld in sein Leben?
Rupp: Die wenigsten Menschen haben gelernt, sich selber zu vertrauen. Voraussetzung für Glück sind aber Vertrauen, Wertschätzung und Liebe. Und das fängt bei uns selber an. Nur gesundes Selbstvertrauen führt auch zu gesunden Beziehungen. Gesunde Beziehungen bewirken innere Erfüllung und mehr Glück. Wer glücklicher ist, hat mehr Begeisterung und Engagement und holt dadurch quasi automatisch mehr Erfolg und Geld in sein Leben.

Was ist Ihre Meinung? Genießen Sie billig oder wertvoll? Sparen Sie noch oder leben Sie schon?

Diesen Artikel weiterempfehlen:Sie dürfen diesen Artikel gerne über social media teilen oder per eMail versenden.
Um auf diesen Beitrag einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie angemeldet sein.
Bitte klicken Sie hier um sich anzumelden, oder hier um sich einzuloggen.