Dachverband für Neurolinguistisches Resilienztraining NLR gegründet

Pressemitteilung:

In Salzburg wurde mit 7. März 2016 von der Landespolizeidirektion die Gründung des Vereines "Dachverband für Neurolinguistisches Resilienztraining NLR" genehmigt. Somit dürfte die offizielle Wahl des Vereinsvorstandes unmittelbar bevor stehen.

Zweck des Dachverbandes für NLR ist es, die interdisziplinäre Zusammenarbeit im Bereich des neurolinguistischen Resilienztrainings bezüglich Forschung, Entwicklung sowie Ausbildung von Experten (Anm: z.b. Neurolinguistische Resilienztrainer) zu fördern. Unter anderem hat sich der Verein zum Ziel gesetzt, Qualitätsstandards für die Ausbildung zum NLR-Trainer zu entwickeln und mit der Vergabe entsprechender Gütesiegel zur Qualitätssicherung beizutragen.

Besonderes Augenmerk will man im Verein lt. Aussage des designierten Präsidenten, Mag. Gerald Strasshofer, auf die Nähe und Zusammenarbeit mit anerkannten wissenschaftlichen Einrichtungen wie Universitäten und Fachhochschulen legen. Aber auch ein intensiver Austausch mit anderen Experten zum Thema Burnout und Resilienz sind fix geplant. "Es ist besonders wichtig, immer über den Tellerrand hinaus zu schauen. Entsprechende Kontakte sind bereits vorhanden und werden in nächster Zeit konkretisiert.", so Strasshofer.

Diesen Artikel weiterempfehlen:Sie dürfen diesen Artikel gerne über social media teilen oder per eMail versenden.
Um auf diesen Beitrag einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie angemeldet sein.
Bitte klicken Sie hier um sich anzumelden, oder hier um sich einzuloggen.