Blog-Marketing 2

Blog-Marketing 2

Erfahren Sie hier die Bedeutung von „Blog-Marketing“ und wie Sie dies einfach, schnell und profitabel für sich einsetzen können.

Was bedeutet eigentlich Blog? - Begriffliche Klärung

„Blog“ ist eine aus dem Englischen stammende Abkürzung des Wortes „Weblog“, das wiederum aus dem Teilen „web“ und „logbook“ zusammengezogen wurde. „Web“ ist dabei die Kurzform der Abkürzung „www“ - world wide web = weltweites Informationssystem im Internet, dessen Synonym ist „Internet“, umgangssprachlich einfach auch als „Netz“ bezeichnet. „logbook“ wiederum steht für „Logbuch“, bekannt aus dem Seewesen.

Zusammengesetzt könnte man „Blog“ also wie folgt erklären:

Ein „Blog“ ist eine „tagebuchartig geführte, öffentlich zugängliche Webseite, die ständig um Kommentare oder Notizen zu einem bestimmten Thema ergänzt wird“. (Quelle: Duden.de)

Was ist „Blog-Marketing“?

„Blog-Marketing“ ist zusammengesetzt aus den Begriffen „Blog“, dieser Begriff wurde gerade geklärt, und „Marketing“.

„Marketing“ wird laut Duden definiert als „Ausrichtung eines Unternehmens auf die Förderung des Absatzes durch Betreuung der Kunden, Werbung, Beobachtung und Lenkung des Marktes sowie durch entsprechende Steuerung der eigenen Produktion.“ (Quelle: Duden.de)

„Blog-Marketing“ bedeutet aus meiner Sicht also die Ausrichtung eines Unternehmens auf die Förderung des Absatzes (Verkaufs) mit Hilfe eines Blogs. Damit ist Blog-Marketing eines von mehreren innovativen Marketing-Instrumenten, wie z.B. auch Artikel-Marketing, Video-Marketing, Podcast-Marketing, etc., ggf. im Rahmen eines Marketing-Mixes, also der planmäßigen Vermischung verschiedener Marketing-Instrumente, und dies meist innerhalb einer übergeordneten Marketing-Strategie eines Unternehmens.

„Blog-Marketing“ kann aber auch verstanden werden als Strategie der Bekanntmachung und Vermarktung eines Blogs, der möglicherweise gar nicht an ein Unternehmen geknüpft ist.

Nicht nur Unternehmen haben Profit als Ziel, die es mit bestimmten Marketing-Strategien und Marketing-Instrumenten zu erreichen suchen, auch ein Blog-Betreiber als Unternehmer kann und wird i.d.R. Profit als unternehmerisches Ziel verfolgen.

Das führt zur Frage, wie man einen Blog, z.B. einen Unternehmensblog, profitabel betreiben kann.

Blog-Marketing für Unternehmen

Blog-Marketing zu beherrschen ist nicht nur der Wunsch jedes Bloggers, sondern insbesondere das typische Ziel eines Unternehmens, das Blog-Marketing als Marketing-Instrument einsetzt oder einsetzen möchte. Es kommt ja nicht nur darauf an, wertvollen Inhalt (Content) zu verfassen, der dem anvisierten Leser gefällt und nützt und aus Unternehmenssicht verschiedene Ziele verfolgen kann, z.B. Kompetenz und Glaubwürdigkeit aufzubauen. Es kommt auch darauf an, diesen Inhalt zielgerichtet und effektiv zu vermarkten.

Dabei sollte aus Sicht des Unternehmers (Selbständigen/Freiberuflers) vor allem eine Frage geklärt werden:

Wie kann man einen Blog systematisch und profitabel nutzen?

Dazu gibt es eine Reihe notwendiger Schritte, die nachfolgend kurz angerissen werden:

  1. Das richtige, schnell verfügbare, einfach und systematisch profitabel einsetzbare Blog-System erwerben – am besten einen „Multiblog“
  2. Die Optik (Layout) des Blog-Systems an die Corporate Identity (Erscheinungsbild, das ein Unternehmen im Rahmen seiner Public Relations anstrebt und in dem sich das Selbstverständnis des Unternehmens widerspiegeln soll; Unternehmensidentität; Abkürzung: CI; Quelle: Duden.de) bzw. das Corporate Design (gleichartige Gestaltung aller Produkte eines Unternehmens, einer Unternehmensgruppe; Abkürzung: CD; Quelle: Duden.de) des Unternehmens, an die Optik einer ggf. vorhandenen Unternehmens-Website anpassen.
  3. Die wichtigsten Schlüsselbegriffe (Keywords) gemäß der Geschäftsinhalte des Unternehmens herausfinden und festlegen.
  4. Keyword-Analyse zur Feststellung, welche Suchbegriffe in den relevanten Suchmaschinen, z.B. Google®, verwendet werden und welche Wettbewerbssituation in jedem einzelnen Suchbegriff herrscht.
  5. Erarbeitung und Festlegung, welche konkreten Ziele mit dem Blog verfolgt werden.
  6. Erarbeitung und Erstellung von Inhalten in Artikelform.
  7. Veröffentlichung dieser Artikel im Blog-System.

Und jetzt kommt der Turbo-Lader für hohe Google-Platzierungen…

  1. Empfehlung dieser Artikel gezielt an eigene Geschäftspartner, Kunden, Interessenten und an eigene Netzwerkpartner, z.B. über den eigenen Email-Verteiler, damit die Artikel angezeigt und gelesen werden.
  2. Konzertierte, planmäßige Verteilungsaktionen dieser Artikel in eigenen Gruppen – ggf. auf Gegenseitigkeit!
  3. Verteilung dieser Artikel in die unterschiedlichen sozialen Netzwerke (Xing®, Twitter®, Google+®, Facebook®, LinkedIn®, etc.)
  4. Verteilung dieser Artikel im eigenen Netzwerkportal, damit es gleich von hunderten Leuten gesehen und gelesen werden kann.
  5. Verteilung dieser Artikel an verschiedene Presseportale, etc.

… und nun die Schaffung mehrfach wirksamer Einnahmequellen…

  1. Zusätzliche Einnahmequellen nutzen, durch automatisch im Multiblog eingeblendete Werbe-Banner geprüfte, interner, 2 – 6 stufiger Partner-Programme.
  2. Weitere zusätzliche Einnahmequellen schaffen, indem man sich bei interessanten, passenden, externen Partner-Programmen (Affiliate-Programmen) registriert, die dann auch als Werbe-Banner im Multiblog angezeigt werden.

Mit Multiblog systematisch profitabel Netzwerken

Mit dem Multiblog-System wird außerdem Ihr Netzwerkaufbau und Netzwerkausbau systematisch und zielgerichtet unterstützt, insbesondere durch die Verteiler-Funktion innerhalb des Multiblogs, die Verbreitung innerhalb vorhandener Netzwerk-Kontakte und die Möglichkeit, dass die Artikel auch kommentiert werden können. Kommentierende werden dann z.B. auch automatisch zu Ihren neuen Netzwerkpartnern. Die Qualität der Beziehung zu den Netzwerkpartnern bzw. innerhalb der Netzwerkpartner muss dann nur nach bestimmten Prinzipien aufgebaut werden.

Der Multiblog unterstützt aber nicht nur die Sichtbarkeit in Suchmaschinen, sondern auch die Profitabilität insgesamt, da beim Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen die anfallende Provision in der entsprechenden „Linie“ (der Netzwerkpartner) über mehrere Ebenen verteilt wird und damit nebenbei für die beteiligten Netzwerkpartner passives Einkommen geschaffen wird.

Nutzen für Multiblog-Anwender

Der Nutzen für Multiblog-Anwender ist so interessant, dass dadurch eine gewisse Eigendynamik erreichbar ist. Nachfolgend soll dies nur kurz angerissen werden:

  • - Sie profitieren von hunderten von Sub-Domains, sind somit schnell auf Goolge Seite 1
  • - Sie haben Mehrfachverdienstmöglichkeiten
    • durch Verlinkung und Verkauf im internen Blogbereich
    • durch externe Partnerprogramme
    • durch Verkauf bei den internen Partnerprogrammen
  • - Sie profitieren von hunderten „Sharern“ (Affiliate-Partnern), weil diese topp Vorteile durch das Verteilen („Sharen“, Empfehlen) haben
    • Aufbau der eigenen Kontakt-/Email-Liste
    • Kein großer Zeitaufwand
    • Verbreitung von wertvollen, zielgerichteten Inhalten
    • Mehrfachverdienstmöglichkeiten durch die internen Werbeprogramme
  • - Einzigartig günstiger Preis

Einfach – clever – beraten

Zur individuellen Beantwortung Ihrer persönlichen Fragestellungen vor Ihrem speziellen unternehmerischen Hintergrund gibt es für Sie eine einfache und dennoch clevere Blog-Marketing Experten-Beratung, zur zielgerichteten Hilfestellung und schnellen Entscheidungsfindung.

Das Ziel des geprüften 10Minutes-Experten Ralf H. Borchers ist es, innerhalb kürzester Zeit, nämlich möglichst innerhalb von 10 Minuten, bei Bedarf mit Verlängerung, die wesentlichen Fragen des Anrufers für kleines Geld einfach, schnell und effektiv zu beantworten und Unklarheiten zu klären. Dazu kann der clevere Interessierte einfach und schnell einen Termin bei dem 10Minutes-Experten erfragen und die Beratung durch den 10Minutes-Experten beauftragen – zu festen und transparenten Konditionen... https://www.10minutes.de/experten/ralf-borchers

Danke für Ihre Aufmerksamkeit.

Diplom-Betriebswirt (BA) & Multiblog-Anwender Ralf H. Borchers

P.S.: Empfehlenswerte Artikel zum Thema...

Diesen Artikel weiterempfehlen:Sie dürfen diesen Artikel gerne über social media teilen oder per eMail versenden.
Um auf diesen Beitrag einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie angemeldet sein.
Bitte klicken Sie hier um sich anzumelden, oder hier um sich einzuloggen.