Anwalt in Myanmar Dr. Oliver Massmann Strom-Deal des Jahres Myingyan

Asien-Pazifik Strom-Deal des Jahres – Myingyan 

Das Myingyan IPP ist das erste IPP, das in einem wettbewerbsfaehigen Markt international ausgeschrieben wurde und eine Vorlage fuer zukuenftige IPPs in Myanmar darstellt, ein neuer Grenzmarkt. Das Fertigen einer bankfaehigen Struktur in einem Territorium, das keine umfassende Energieinfrastruktur besitzt, ist einer der groessten Herausforderungen, der sich Investoren stellen koennen. Genau das haben Investoren, Sponsoren, Berater und Kreditgeber gerade getan.

Das Projekt ist, in der Tat wegweisend und setzt einen Masstab fuer zukuenftige Stromprojekte. Neben dem Status als Myanmar’s erstes international wettbewerbsfaehig ausgeschriebenes Stromprojekt, ist seine 15 Jahre alte US Dollar Einrichtung die erste Multi-Kreditgeber-Finanzierung in dem Land. Es ist die erste Multi-Kreditgeber IPP-Ausschreibung in Myanmar und das Investitionsmodell ist die erste Langzeitfinanzierung in Myanmar. Die 253 Mio. USD Kreditfinanzierung fuer Sembcorp Myingyan Power ist der PFI Stromdeal des Jahres.

Wie in den meisten Projekten, ist die Landerschliessung ein Schluesselproblem. In Myingyan IPPs Fall stellt es einen der Faktoren fuer die verspaetete Unterzeichnung des Darlehensvertrages dar, da die Vergabe und Bestimmung von Landbesitztiteln nicht eindeutig geregelt ist. Trotzdem hat die Regierung durch die Electric Power Generation Enterprise (EPGE) die Aufgabe der Absicherung des Projektstandortes und der relevanten Landpachtvertraege uebernommen.

Sembcorp Industries hat den Deal mit dem niedrigsten Gebot 2014 gewonnen. Sie errichteten die Sembcorp Myingyan Power Co (SMPC) als Projektunternehmen fuer das 225 MW Gas-Kraftwerk. Sie erhoben einen 253 Mio. USD Kredit, welcher multilaterale Beteiligung angezogen hat, wie von der Asian Development Bank, die International Finance Corporation, MIGA und die AIIB, welche damit ihren ersten PF Kredit vergibt. Die kommerziellen Kreditgeber waren DBS Bank, DZ Bank, Clfford Capital und OCBC.

Die beteiligten Rechtsberatungen waren Mayerbrown und DFDL als internationale und lokale Berater fuer die Kredtigeber bzw. Duane Morris Selvam und A&G Myanmar to Sembcorp and Allen & Overy fuer die Regierung Myanmars. Die Kreditunterzeichnung fand im Mai diesen Jahres statt, gefolgt von der Unterzeichnung des auf 22 Jahre angelegten Stromkaufvertrages mit der Myanmar Electric Power Enterprise (MEPE), welche jetzt EPGE heisst, im Maerz 2016. Ferner wurde im Januar 2017 das BOT Abkommen mit dem Ministerium fuer Elektrizitaet und Energie (MOEE) geschlossen, welches frueher das Ministerium fuer Elektrischen Strom genannt (MOEP) wurde. Die Errichtung soll 24 Monate dauern und der COD soll in 2018 stattfinden.

Falls Sie Fragen zu Stromprojekten in Myanmar haben, zoegern Sie bitte nicht, Dr. Oliver Massmann als Partner von Duane Morris Selvam, unter omassmann@duanemorris.com zu kontaktieren.

Vielen Dank!

Dr. Oliver Massmann

Diesen Artikel weiterempfehlen:Sie dürfen diesen Artikel gerne über social media teilen oder per eMail versenden.
Um auf diesen Beitrag einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie angemeldet sein.
Bitte klicken Sie hier um sich anzumelden, oder hier um sich einzuloggen.